!!! Sicherheitsrelevanter Rückrüf von Harley !!!

Harley Davidson ruft weltweit rund 250.000 Motorräder wegen möglicher Probleme mit den Bremsen zurück. Dem Vernehmen nach handelt es sich um Fahrzeuge mit ABS der Touring-, CVO- und V-Rod-Baureihe, die in den Modelljahren 2008 – 2011 ausgeliefert worden sind.

Gemäß des Wartungsplans soll bei diesen Maschinen alle 2 Jahre die Bremsflüssigkeit gewechselt werden. Geschieht das nicht, kann die hygroskopisch reagierende Bremsflüssigkeit mit der Zeit Wasser aufnehmen, was bei sehr heißer Bremse zur Dampfblasenbildung im System führen kann, was wiederum den Druckpunkt der Bremse negativ beeinflussen, im schlimmsten Fall sogar durchfallen lassen kann. Außerdem könnten sich emulsionartige Ablagerungen bilden, die bestimmte Ventile der ABS-Steuereinheit verstopfen könnten.

Nachdem es in die Staaten zu 48 Vorfällen, drei Unfällen und zwei Verletzten kam, hat die NHTSA Behörde Harley aufgefordert, einen entsprechenden Rückruf zu starten. In Deutschland sind es rund 8000 betroffene Fahrzeughalter. Sie sollten sich umgehend mit ihrem Vertragshändler in Verbindung setzen, um schnellstmöglich einen Termin für den kostenlosen Austausch der Bremsflüssigkeit zu vereinbaren.